Viscom S3088 ultra – das flexible 3D-AOI mit XM-Hochleistungssensorik

3D-Analysen mit hoher Auflösung und Aufnahmerate – die neue Viscom S3088 ultra ist die optimale Lösung für alle Inspektionsaufgaben – von der Kleinserie bis zur High-Volume-Low-Mix-Fertigung
3D-Analysen mit hoher Auflösung und Aufnahmerate – die neue Viscom S3088 ultra ist die optimale Lösung für alle Inspektionsaufgaben – von der Kleinserie bis zur High-Volume-Low-Mix-Fertigung

Hannover, März 2014 – SMT 2014, Halle/Stand 7-203
Viscom, einer der führenden Hersteller von Systemen für optische Inspektion und Röntgenprüfung, stellt auf der SMT in Nürnberg
(06. bis 08. Mai 2014) das neue 3D-AOI-System Viscom S3088 ultra vor. Es verbindet die Flexibilität der AOI-Systeme der Viscom S3088 Familie mit den Stärken des Hochleistungskameramoduls XM-3D. Die AOI-Systeme S3088 sind darauf ausgelegt, unterschiedliche Anforderungen von der Kleinserie bis zur High-Volume-Low-Mix-Fertigung, flexibel abzudecken. Das XM-3D Kameramodul ermöglicht dazu besonders schnelle Inspektionen sowohl bei hochauflösenden geneigten Ansichten als auch 3D-Analysen.

Mit dem XM-3D-Kameramodul enthält die Viscom S3088 ultra eines der schnellsten AOI-Kamerasysteme auf dem Markt. Die Bilddatenrate beträgt bis zu 1,8 Gigapixel pro Sekunde. Damit ist das neue Inspektionssystem mehr als doppelt so schnell wie die  Vorgängersysteme der S3088 Familie. Natürlich bietet es alle Möglichkeiten der 3D-Messtechnik im XM-3D-Sensorkopf. Sie arbeitet mit einem integrierten Streifenprojektor für die Bildfelder der bis zu neun  Ansichten. Dies ermöglicht exakte 3D-Analysen von zum Beispiel Lifted Leads, Chip-Aufliegern oder IC-Koplanaritäts-Fehlern.

Aber auch die klassischen AOI-Funktionen sind an der Leistungsspitze angesiedelt. Durch hochauflösende geneigte Ansichten erkennt die S3088 ultra zuverlässig kritische Fehler. Mit der OnDemandHR-Funktion lässt sich die optische Auflösung von 16 µm (Standard Resolution) auf 8 µm (High Resolution) umstellen. Auf diese Weise ist das System in der Lage, auch Bauteile der Bauform 03015 sicher zu prüfen. Farbbilder, Zusatzbildaufnahmen, Bildsequenzen: durch die hohe Bildaufnahmegeschwindigkeit, die extrem große Auflösung und die exzellente Bildqualität eröffnen sich vielfältigste Einsatzmöglichkeiten.

Die S3088 ultra bietet alle Vorteile der Viscom S3088 Familie: Der schnelle Rechner und der Touchscreen-Monitor sorgen für hohe Rechenleistung und einfache, schnelle Bedienung. Auch das neue AOI-System ist sowohl für die Inspektionssoftware vVision als auch für EasyPro ausgelegt.

Ein weiteres Highlight ist der Viscom FastFlow-Transport. Er schafft einen extrem hohen Durchsatz beim Leiterplattenhandling. Die Baugruppen können synchron zu- und abgeführt werden. Mit einer Breite von nur knapp einem Meter und einer Tiefe von etwas über 1,5 Meter ist das System darüber hinaus besonders kompakt. Das bedeutet maximale Leistung auf minimaler Fläche.


Viscom AG
Die Viscom AG entwickelt, fertigt und vertreibt hochwertige Inspektionssysteme. Das Portfolio umfasst die komplette Bandbreite der optischen Inspektion und Röntgenprüfung. Im Bereich der Baugruppeninspektion für die Elektronikfertigung gehört das Unternehmen zu den führenden Anbietern weltweit. Die Systeme von Viscom lassen sich kundenspezifisch konfigurieren und miteinander vernetzen. Hauptsitz und Fertigungsstandort ist Hannover. Mit einem großen Netz aus Niederlassungen, Applikationszentren, Servicestützpunkten und Repräsentanten ist Viscom international vertreten. Gegründet 1984 notiert Viscom seit 2006 an der Frankfurter Wertpapierbörse (ISIN: DE0007846867). Weitere Informationen: www.viscom.de

Zur optimalen Darstellung der Webseite muss Javascript in Ihrem Browser aktiviert sein.