Viscom verkauft Desktop-AOI an Mosca Elektronik

V. l. n. r. Torsten Pelzer (Vertriebsleiter Europa, Viscom AG), Roman Henn (Geschäftsführer, Mosca Elektronik und Antriebstechnik GmbH) und Rudolf Kappel (Systeme für Elektronikfertigung, Viscom Repräsentant)
V. l. n. r. Torsten Pelzer (Vertriebsleiter Europa, Viscom AG), Roman Henn (Geschäftsführer, Mosca Elektronik und Antriebstechnik GmbH) und Rudolf Kappel (Systeme für Elektronikfertigung, Viscom Repräsentant)

Hannover, Januar 2012

Die Viscom AG, europäischer Marktführer für automatische optische Inspektionssysteme in der Elektronikindustrie, hat auf der Productronica ein Desktop-AOI vom Typ S2088-II verkauft. Das Prüfkonzept der S2088-II hat den neuen Kunden, die Firma Mosca Elektronik und Antriebstechnik GmbH in Buchen, überzeugt.

Mosca ist spezialisiert auf die Entwicklung, Fertigung und den Vertrieb von Steuerungen für DC- und EC-Motoren. Eine zuverlässige Qualitätssicherung ist hier unabdingbar. Die sehr gute Prüftiefe war dann auch das wesentliche Kriterium für Roman Henn, Geschäftsführer der Mosca, für die Entscheidung für Viscom. Die Vertragsunterzeichnung fand noch auf der Messe, gemeinsam mit Viscom Repräsentant Rudolf Kappel, statt.

Die S2088-II arbeitet mit der leistungsstarken Viscom-8M-Kameratechnologie, die sowohl die orthogonale als auch die geneigte Ansicht unterstützt. So werden auch kritische Fehler, z. B. Auflieger im Fine-pitch-Bereich, sicher detektiert. Das System ist 100 % kompatibel zu den Viscom-Inline-Systemen. Prüfprogramme können schnell und einfach auf andere Viscom-Systeme wie die S3088, S6056 und X7056 portiert werden.

Zur optimalen Darstellung der Webseite muss Javascript in Ihrem Browser aktiviert sein.