ACE electronics investiert in hochwertige optische 3D-Inspektion

Tom Van Tongelen, SMD-TEC, und Johan Lieten, ACE electronics, mit dem 3D-AOI-System S3088 ultra von Viscom

Hannover, September 2017Nach intensivem Vergleich hat sich das Unternehmen ACE electronics N.V. aus Diest, Belgien, für das 3D-AOI-System S3088 ultra von Viscom entschieden. Ausschlaggebende Faktoren wie die einzigartigen 3D- und Software-Features wurden ergänzt durch die robuste Konstruktion der Maschine, die hohe Messgenauigkeit und eine außergewöhnliche Bildqualität. 

„Die Auswahl eines AOI-Systems gestaltet sich nicht einfach und die Demos, die wir von verschiedenen Herstellern erhalten haben, waren relativ vergleichbar“, sagt Johan Lieten, Sales & Logistics Manager bei ACE electronics, und er ergänzt: „Aber als wir uns genauer die Spezifikationen und die Software insbesondere des Inspektionssystems S3088 ultra anschauten, wurden die Unterschiede deutlicher und weitere tiefer gehende Tests ergaben beeindruckende Ergebnisse.“ Die von ACE electronics ausgewählte S3088 ultra mit orthogonaler Kamera, acht Schrägkameras und einem digitalen 3D-Streifenprojektor garantiert eine beispiellose Genauigkeit. Die Softwareplattform vVision ermöglicht es dem Anwender, das Inspektionssystem ganz einfach zu programmieren, anzupassen und zu betreiben, egal ob es sich um kleine oder große Produktionsmengen handelt. Johan Lieten: „Unser Kundenportfolio ist sehr breit und wir produzieren eine Kombination von mittelgroßen Serien für alle Arten von Endkunden und Märkten. Das macht für uns eine schnelle Programmierung und eine lückenlose Erkennung aller Mängel sehr wichtig.“ 

Die Empfehlung für das 3D-AOI-System kam von SMD-TEC aus Aarschot, Belgien. Das Unternehmen ist Viscoms Repräsentant für Benelux. In enger Kooperation mit der Viscom-Zentrale unterstützt SMD-TEC seine lokalen Kunden von der Installation über Schulungen bis hin zum Service. Tom Van Tongelen, Geschäftsführer bei SMD-TEC: „Mit diesem System wird ACE electronics ohne Zweifel befähigt, seine Produkte in höchster verfügbarer Qualität anzubieten.“ 

 

 

Über Viscom

Die Viscom AG entwickelt, fertigt und vertreibt hochwertige Inspektionssysteme. Das Portfolio umfasst die komplette Bandbreite der optischen Inspektion und Röntgenprüfung. Im Bereich der Baugruppeninspektion für die Elektronikfertigung gehört das Unternehmen zu den führenden Anbietern weltweit. Die Systeme von Viscom lassen sich kundenspezifisch konfigurieren und miteinander vernetzen. Hauptsitz und Fertigungsstandort ist Hannover. Mit einem großen Netz aus Niederlassungen, Applikationszentren, Servicestützpunkten und Repräsentanten ist Viscom international vertreten. Gegründet 1984 notiert Viscom seit 2006 an der Frankfurter Wertpapierbörse (ISIN: DE0007846867).

Weitere Informationen: www.viscom.de

Zur optimalen Darstellung der Webseite muss Javascript in Ihrem Browser aktiviert sein.