Die neue X8011-II PCB – Offline-Röntgen unschlagbar brillant, vollständig 3D und intelligent vernetzt

Das MXI-System X8011-II PCB von Viscom bietet erstklassige Bildqualität und umfassende Prozesskontrolle
Das MXI-System X8011-II PCB von Viscom bietet erstklassige Bildqualität und umfassende Prozesskontrolle

Hannover, März 2016 – SMT Hybrid Packaging 2016, Stand 7A/125

Das MXI-System X8011 PCB, das Viscom seit vielen Jahren in Deutschland baut und weltweit verkauft, ist einer sorgfältigen Revision unterzogen worden. Das Ergebnis, die X8011-II PCB, stellt Viscom mit anderen Systemen auf der SMT in Nürnberg  vor.

Viscom hat sein erfolgreiches MXI-System X8011 PCB überarbeitet und die Weiterentwicklung unter dem Namen X8011-II PCB herausgebracht. Vom 26. bis 28. April wird es auf der SMT Hybrid Packaging 2016 in Nürnberg präsentiert. Bei der Konfiguration hat der Kunde jetzt noch mehr Optionen. Aus der langjährigen praktischen Anwendung sind wertvolle Erfahrungen in die Verbesserung und Erweiterung diverser Software- und Hardware-Features eingeflossen. 

Die X8011-II PCB ist von außen an ihrem neuen Gehäuse mit einem großen melonengelben V zu erkennen. Das Frontfenster wird motorisch betrieben und macht durch sein neues Design das Beladen noch komfortabler. Die Ergonomie ist durch die modernisierte Auslegung des Bedienpultes deutlich verbessert. Im System sorgt ein schnellerer Manipulator für eine noch präzisere Positionierung des Prüflings. Das resultiert nicht zuletzt in einem höheren Durchsatz. Darüber hinaus wurde der Schwenkbereich der Achse für den Detektor praxisbezogen auf 60° optimiert. 

Eine Röntgeninspektion ist in der Elektronikfertigung z. B. dann nötig, wenn die Leiterplatten mit Ball Grid Arrays (BGAs) oder Quad Flat No Leads Packages (QFNs) bestückt sind. Wie schon die X8011 PCB überzeugt auch die neue X8011-II PCB u. a. mit einer brillanten Bildqualität und einer Auflösung bis hin zum Mikrofokus-Bereich. Mit ihrer integrierten 3D-Funktionalität kann die X8011-II PCB aus beliebigen Durchstrahlwinkeln sehr klare Schnitt- bzw. Schichtbilder generieren. Sehr gut geeignet ist sie sowohl für eine genaue Stichprobenprüfung als auch für die effiziente halbautomatische Erledigung kleiner bis mittlerer Aufträge (Batchbetrieb). 

Für vollautomatische Auswertungen sorgt die Viscom-Software SI. Ihre Analysefunktionen sind weitgehend identisch mit denen der inline arbeitenden AXI-Systeme von Viscom. Zudem ist die X8011-II PCB ein echter Teamplayer für klar definierte Aufgaben. Über das Feature Viscom Quality Uplink kann das MXI-System mit den SPI-, AOI- oder auch AXI-Systemen von Viscom gekoppelt werden. Die Fehlererkennung und  vermeidung wird so deutlich verbessert. Auffällige Prüfergebnisse aus der Linie können auf dem MXI-Verifikationsplatz für eine ausführliche Röntgenanalyse herangezogen werden, was entscheidend zur Prozessoptimierung beiträgt. 

Die X8011-II PCB ist damit eine überaus wirtschaftliche und smarte Lösung im Bereich der manuellen Röntgeninspektion. Viscom ist bereits seit Mitte der 90er Jahre mit eigenen Röntgenprüfsystemen auf dem Markt vertreten und setzt auch in Zukunft auf die Weiterentwicklung dieser Technologie. Dazu gehört auch ihre intelligente Vernetzung mit anderen Viscom-Prüftoren.

 

 

Über Viscom

Die Viscom AG entwickelt, fertigt und vertreibt hochwertige Inspektionssysteme. Das Portfolio umfasst die komplette Bandbreite der optischen Inspektion und Röntgenprüfung. Im Bereich der Baugruppeninspektion für die Elektronikfertigung gehört das Unternehmen zu den führenden Anbietern weltweit. Die Systeme von Viscom lassen sich kundenspezifisch konfigurieren und miteinander vernetzen. Hauptsitz und Fertigungsstandort ist Hannover. Mit einem großen Netz aus Niederlassungen, Applikationszentren, Servicestützpunkten und Repräsentanten ist Viscom international vertreten. Gegründet 1984 notiert Viscom seit 2006 an der Frankfurter Wertpapierbörse (ISIN: DE0007846867). Weitere Informationen: www.viscom.de

Zur optimalen Darstellung der Webseite muss Javascript in Ihrem Browser aktiviert sein.