FastFlow – das neue High-Speed Handling der Viscom-AOI

Viscom FastFlow Handling
Viscom FastFlow Handling

Hannover, Juni 2014 – In der heutigen Elektronikfertigung spielen kurze Taktzeiten ohne Verlust an Qualität eine immer wichtigere Rolle bei der Steigerung der Fertigungsproduktivität. Das neue FastFlow-Konzept von Viscom trägt dieser Anforderung Rechnung. Der High-Speed-Transport optimiert den Durchsatz und verkürzt die Taktzeit.

Der neue Transport ist ab sofort für die Inspektionssysteme der S3088er Familie (z. B. S3088 SPI, S3088 flex, S3088 ultra) verfügbar. Der High-Speed-Transport ermöglicht durch das synchrone Zu- und Abführen der Baugruppe einen störsicheren und extrem schnellen Baugruppenwechsel von bis zu zwei Sekunden. So werden auch extreme Taktzeitanforderungen spielend erfüllt. Insbesondere im Zusammenspiel mit dem XM-3D-Sensormodul werden damit bei extrem großer Prüftiefe Taktzeiten erreicht, die für viele heute noch unerreichbar sind.

Viscom-AOI-Systeme zeichnen sich grundsätzlich durch besonders hohe Flexibilität und Prüftiefe aus. Je nach Anforderung kommen unterschiedliche Sensormodule zum Einsatz – das reicht von der orthogonalen Ansicht über die Schrägansicht bis zur hochgenauen 3D-Analyse. Die einfache, intuitive Bedienung mit EasyPro und vVision rundet das Inspektionskonzept ab und sorgt für eine komfortable AOI-Betreuung, die die Leistungsfähigkeit des Systems optimal unterstützt.

 

 

Über Viscom
Die Viscom AG entwickelt, fertigt und vertreibt hochwertige Inspektionssysteme. Das Portfolio umfasst die komplette Bandbreite der optischen Inspektion und Röntgenprüfung. Im Bereich der Baugruppeninspektion für die Elektronikfertigung gehört das Unternehmen zu den führenden Anbietern weltweit. Die Systeme von Viscom lassen sich kundenspezifisch konfigurieren und miteinander vernetzen. Hauptsitz und Fertigungsstandort ist Hannover. Mit einem großen Netz aus Niederlassungen, Applikationszentren, Servicestützpunkten und Repräsentanten ist Viscom international vertreten. Gegründet 1984 notiert Viscom seit 2006 an der Frankfurter Wertpapierbörse (ISIN: DE0007846867). Weitere Informationen: www.viscom.de

Zur optimalen Darstellung der Webseite muss Javascript in Ihrem Browser aktiviert sein.