Viscom Conformal Coating Inspection S3088 CCI mit erweitertem Prüfumfang

Inspektionssystem Viscom S3088 CCI für die Schutzlackinspektion
Inspektionssystem Viscom S3088 CCI für die Schutzlackinspektion

Hannover, Oktober 2014 – electronica 2014, Halle/Stand A1-217 – Das Inspektionssystem S3088 CCI (Conformal Coating Inspection) prüft Schutzlack schnell und zuverlässig. Viscom bietet diesen Prozessschritt nun mit erweitertem Prüfumgang an. Ab sofort kann das System auch mit geneigten Kameras für die sichere Prüfung zwischen Bauteilen ausgestattet werden. Darüber hinaus ist eine Nassprüfung verfügbar, die den Lack schon vor dem Durchhärten auf Fehlstellen kontrolliert. Viscom zeigt das System auf der electronica auf Stand A1-217.

Transparenter Schutzlack bewahrt elektronische Baugruppen vor Schäden durch Feuchtigkeit und Nässe. Typische Fehler, die hier auftauchen können, sind z. B. Risse, Fehlstellen, zu dünne oder zu dicke Schichten, Verschmierungen, Verunreinigungen oder Spritzer. Das Inspektionssystem S3088 CCI von Viscom überprüft die ganze Bandbreite an Fehlermerkmalen schnell und zuverlässig.

Das System arbeitet mit effizienter ultravioletter Beleuchtung, die den UV-sensitiven Schutzlack gut zum Hintergrundmaterial kontrastieren lässt. Mit den entsprechend spektral empfindlichen Kameras ist das System in der Lage, die Ausprägung des Lacks klar zu erkennen. Bei einer Auflösung von 11,7 oder 23,5 µm/Pixel sind auch kleinste Fehlstellen eindeutig sichtbar. Das System identifiziert diese Fehlstellen und klassifiziert sie als Fehler. Gleichzeitig werden verschiedene Indikatoren ermittelt, die zur Optimierung des Coating-Prozesses genutzt werden können. So stellt das Inspektionssystem sicher, dass die IPC-CC-830-Richtlinie zur Qualifizierung und Leistung elektrischer Isoliermasse für Leiterplatten eingehalten wird.

Die Neuheit: Ab sofort kann das System mit geneigten Kameras ausgestattet werden. So lassen sich auch die Zwischenräume zwischen den Bauteilen sicher auf Fehlstellen überprüfen. Darüber hinaus ist – als weiteres Feature – eine Nassprüfung verfügbar. Hierbei wird neben der Anpassung der Prüfung das System entlüftet und gegen Lösungsmittel und Feuchtigkeit gesichert. Dieses Feature wird vom Markt stark nachgefragt und ermöglicht die optische Inspektion vor dem Durchhärten des Lacks. So können Fehler schon in einem frühen Stadium erkannt werden. 
Durch flexible Algorithmen ist das System schnell an unterschiedliche Schutzlacke adaptierbar. Einfache Prüfprogramme sind in wenigen Minuten erstellt. 

Die S3088 CCI arbeitet mit der Viscom SI-Inspektionssoftware und bietet die gleiche Bedienoberfläche und Prüfprogrammerstellung wie andere Inspektionssysteme aus dem Viscom-Portfolio. Auf dieser Grundlage lassen sich z. B. Traceability-Konzepte und Sonderprüfungen, wie das Lesen von Etiketten mit Data Matrix Code (DMC), realisieren. Das System ist damit einfach in Produktionsleitsysteme (MES) integrierbar.

 

 

Über Viscom

Die Viscom AG entwickelt, fertigt und vertreibt hochwertige Inspektionssysteme. Das Portfolio umfasst die komplette Bandbreite der optischen Inspektion und Röntgenprüfung. Im Bereich der Baugruppeninspektion für die Elektronikfertigung gehört das Unternehmen zu den führenden Anbietern weltweit. Die Systeme von Viscom lassen sich kundenspezifisch konfigurieren und miteinander vernetzen. Hauptsitz und Fertigungsstandort ist Hannover. Mit einem großen Netz aus Niederlassungen, Applikationszentren, Servicestützpunkten und Repräsentanten ist Viscom international vertreten. Gegründet 1984 notiert Viscom seit 2006 an der Frankfurter Wertpapierbörse (ISIN: DE0007846867). Weitere Informationen: www.viscom.de

Zur optimalen Darstellung der Webseite muss Javascript in Ihrem Browser aktiviert sein.