Save the date: Viscom Technologie-Forum startet am 21. Juni 2017 in Hannover

Impression vom Viscom Technologie-Forum 2016
Impression vom Viscom Technologie-Forum 2016

Hannover, März 2017Aktuelle Brancheninformationen und jede Menge Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch mit Gästen und Inspektionsexperten warten am 21./22. Juni auf die Teilnehmer des diesjährigen Technologie-Forums. Wieder hat Viscom einen weiten Bogen an interessanten Themen gespannt und verspricht obendrein interessante Gespräche bei erstklassiger Unterhaltung.

Bereits im vergangenen Jahr hatten Viscom-Kunden beim Technologie-Forum die Qual der Wahl zwischen informativen Vorträgen, anwenderbezogenen Workshops und Möglichkeiten, sich mit Fachleuten zu spezifischen Themen auszutauschen (Meet the Experts) – und zusätzlich gab es noch die Tutorials, die sich wiederum primär an neue Interessenten richteten. Diese Aufteilung hat sich bewährt und soll auch in diesem Jahr so bestehen bleiben. Basierend auf den positiven Erfahrungen der Neuerungen im Jahr 2016 wird Viscom die einzelnen Formate noch weiter auf die Bedürfnisse der Teilnehmer ausrichten. „Der Mehrwert für den Besucher steht dabei ganz klar im Vordergrund“, unterstreicht Martina Engelhardt, die für die Veranstaltung verantwortlich zeichnet. Und sie ergänzt: „Egal, ob es um die Systembedienung und die Optimierung von Prüfkonzepten geht oder um die Aufgabe, Interessenten über die aktuellen Auswahlkriterien bei modernsten Inspektionssystemen zu informieren – wir haben unterschiedliche Angebote, die auf die jeweiligen Fragestellungen der Gäste zugeschnitten sind.“

Während man also in den Tutorials vor allem die aktuellen Anforderungen und Möglichkeiten in den Bereichen Lotpastenkontrolle (SPI), automatische optische Inspektion (AOI) und Röntgenprüfung (AXI/MXI) kennenlernen kann, bekommen Viscom-Kunden bei „Meet the Experts“ die Gelegenheit, auch sehr komplexe Fragestellungen ausführlich zu diskutieren und individuelle Lösungen ins eigene Unternehmen mitzunehmen. So wird ein breites Themenspektrum, das in der Qualitätskontrolle aktuell von Bedeutung ist, abgedeckt. 

Ganz besonders geht es dieses Jahr um praktische Lösungen im Rahmen von Industrie 4.0, z. B. um die Standardisierung der Maschinenkommunikation untereinander oder die intelligente Identifikation der Produkte im SMT-Prozess. Nicht fehlen werden ebenfalls anschauliche Systemvorführungen und Vorträge, die einen Blick über den Tellerrand hinaus ermöglichen.

Wie gewohnt erwartet die Besucher zudem wieder ein attraktives Rahmenprogramm mit interessanten Vorträgen auch jenseits der Elektronik. Sie können sich z. B. schon jetzt auf einen spannenden Auftaktvortrag „in geheimer Mission“ freuen, der sie in eine Welt mitnimmt, die den meisten nur aus Büchern und Filmen bekannt ist.

Und – natürlich – darf die Abendveranstaltung mit Showeinlage nicht fehlen, die jede Menge Gelegenheit gibt, die gewonnenen Eindrücke in lockeren Gesprächen zu vertiefen und neue Kontakte zu knüpfen. 

 

 

Über Viscom

Die Viscom AG entwickelt, fertigt und vertreibt hochwertige Inspektionssysteme. Das Portfolio umfasst die komplette Bandbreite der optischen Inspektion und Röntgenprüfung. Im Bereich der Baugruppeninspektion für die Elektronikfertigung gehört das Unternehmen zu den führenden Anbietern weltweit. Die Systeme von Viscom lassen sich kundenspezifisch konfigurieren und miteinander vernetzen. Hauptsitz und Fertigungsstandort ist Hannover. Mit einem großen Netz aus Niederlassungen, Applikationszentren, Servicestützpunkten und Repräsentanten ist Viscom international vertreten. Gegründet 1984 notiert Viscom seit 2006 an der Frankfurter Wertpapierbörse (ISIN: DE0007846867). Weitere Informationen: www.viscom.de

 

 

 

 

Zur optimalen Darstellung der Webseite muss Javascript in Ihrem Browser aktiviert sein.